Konträres Melaka

13.11.18 Wir mieten uns ein Auto, um die nahegelegene historisch interessante Stadt Melaka zu besichtigen und ausserdem wollen wir unbedingt auch nach Kuala Lumpur.

Historische Handelshäuser in Melaka

Melaka war in der Vergangenheit, zusammen mit Georgetown, heute Penang, und Singapur eine der drei wichtigsten Handelsstädte in der Strasse von Melaka. Heute ist der Hafen versandet und in grossen Teilen Landgewinnungsprojekten zum Opfer gefallen. Selbst mit unserer Ovni, die nur 90 cm Tiefgang hat, konnten wir dort nicht anhalten. Das Zentrum von Melaka ist übersichtlich, neben Chinatown gibt es das alte holländische Rathaus und eine Replik des alten Sultanspalastes. Weiter Richtung Meer dann einige Museen, die in alten Lagerhäusern untergebracht werden. Und nicht zu vergessen Little India. Die Museen sind zwar zahlreich aber bestenfalls auf dem Stand der 70iger Jahre in Deutschland. Horden von Schülern, die sich wenig für die Exponate interessieren, werden von ihren Lehrern durchgeschleust. Alle tragen eigenartig unförmige Schuluniformen „made of plastic“. Es verbreitet sich ein leicht säuerlicher Schweissgeruch, der den Besuch nicht angenehmer macht. Im Gegensatz dazu ist Chinatown eine kleine Offenbarung auch wenn die Hauptstrassen schon sehr touristisch besetzt sind. Wir durchstöbern die Nebenstrassen, erfreuen uns an den vielen kleinen Workshops, entdecken Haifischflossen, die „angeblich“ nur als Exponat zu sehen sind, auf Nachfrage würde man sie uns natürlich sofort verkaufen, und besuchen am nächsten Tag eines der ersten, von den Holländern erbauten Handelshäusern sowie den Wohnsitz einer der reichsten chinesischen Familien in der Stadt. Leider durfte man dort keine Fotos machen. Natürlich, wie überall in der Welt, haben auch hier die Künstler bereits die Qualitäten dieses Viertels für sich entdeckt und sind mit ihren Galerien präsent. Gentrifizierung steht vor der Tür.



 

Historisches Melaka: die gesamte Altstadt von Melaka gehört seit 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe.


Alte Geschäfts- und Lagerhäuser entlang des Flusses von Melaka

Wir interessieren uns vor allem für die historischen Handelsgebäude im Chinesischen Viertel und besuchen das Heritage Centre in der Heeren Street, ein im 18.Jhd. von den Holländern erbautes zweistöckiges Geschäftshaus, das vor einigen Jahren historisch restauriert wurde. Neben diesem eher bescheidenen Beispiel eines Handelshauses kommt der Wohnsitz einer einflussreichen chinesischen Familie, der ebenfalls zu besichtigen ist, sehr viel prächtiger daher. Aber im Grossen und Ganzen sind die Häuser in dieser Strasse alle eher einfach, typisiert, sehr tief mit schmaler Strassenfront und mehreren Lichthöfen, die für Belichtung und Belüftung sorgen.

Thomas und Leonard beim „window shopping“ in Chinatown

Typische Ladengeschäfte sind hier beides gleichzeitig, Verkaufsfläche und Werkstatt – dort gibt es alles was das Herz begehrt, auch Haifischflossen

 

Blick in die Eingangshalle – Handelhaus und Wohnsitz einer einflussreichen chinesischen Familie

 

Typische bescheidenere Handelhäuser – in den schmalen und sehr tiefen Grundrissen sorgen zwei bis drei nach oben offene Lichthöfe für Belichtung und Belüftung

Touristisches Melaka: bunt geschmückte Fahrrad-Rikschas mit lauter Techno Musik sind bei vielen Touristen sehr beliebtund bevölkern die Strassen.

Modernes Melaka: Im neu erbauten Encore Theater, das Ankerpunkt eines projektierten neuen Stadtviertels sein soll, kann man in die Geschichte Melakas und seiner Bewohner eintauchen. Allerdings steht das futuristische Theater bis jetzt noch in der Mitte von Nirgendwo. Ein ewig langer Bauzaun umschliesst eine riese leere Sandfläche, einige Schiffswracks liegen am Strand und verweisen auf die ehemalige Nutzung.
Designed by China’s state-owned Beijing Institute of Architectural Design.

Encore Theatre in der Sandwüste vor Melaka – nur ein paar Schiffswracks sind am Strand zu bewundern – für das geplante neue Stadtviertel sind bislang nur die Grundstücke abgesteckt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.